Der Schweizerische Zivildienstverband CIVIVA setzt sich für den Erhalt und den Ausbau des Zivildienstes ein. Der Zivildienst ist ein Dienst an der Gesellschaft. Davon profitieren nicht nur die jungen Dienstleistenden, davon profitieren alle!

weiter scrollen
nach unten scrollen

Verleihung des 8. Prix CIVIVA

Mit der Verleihung des 8. Prix CIVIVA wird am 2. Oktober 2020 das 100-jährige Engagement des Service Civil International (SCI) honoriert. Die Laudatio wird von Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss gehalten. Moderiert wird die Preisverleihung von Lisa Mazzone, Co-Präsidentin von CIVIVA und Ständerätin.

Newsletter
auf dem Laufenden
Spenden
herzlichen Dank!
News
informiert bleiben

1000er-Club

CIVIVA baut einen 1000er-Club auf und sucht Engagierte, die mindestens 1000 Franken für die Rettung des Zivildienstes spenden. So wollen wir mindestens 100’000.- Franken Startkapital sammeln für eine Zivildienst-Kampagne und gegen die laufende Revision des Zivildienstgesetzes.

Damit können wir laufende Ausgaben in der Anfangsphase decken und weitere Spenden sammeln. Die laufende Revision des Zivildienstgesetzes greift den Zivildienst frontal an. Mit Schikanen sollen Dienstpflichtige mit abgeschlossener RS davon abgehalten werden, in den Zivildienst zu wechseln. Die Armee geht ihre angeblichen Rekrutierungsprobleme nicht selbst an, sondern prügelt weiter auf den Zivildienst ein.

Wir wollen das Referendum gegen diese gefährliche Revision ergreifen – und dieses mit einer Kampagne begleiten. Im Moment ist das Geschäft im Parlament. Diese Zeit müssen wir nutzen, um eine Organisation aufzubauen, damit wir in der Sammelphase für das Referendum finanziell bereit sind (wahrscheinlich im Herbst). CIVIVA hat wenig finanzielle Reserven und braucht ein Kampagnenkapital von 100’000 Franken.

Wie viel Geld ist schon da?
Wir haben bereits 50’000.- erhalten, sind also in der Hälfte. Wenn jetzt noch 50 Leute beim 1000er-Club mitmachen, erreichen wir das Ziel! Wir hoffen, dass möglichst viele Leserinnen und Leser der LMC bereit sind, Startkapital für die Kampagne zur Verfügung zu stellen.
Wenn die Unterschriftensammlung erst einmal läuft, werden wir breiter Spenden sammeln können. Das Startkapital dient dazu, dass wir Leute bezahlen können, die mehr Geld für die Kampagne sammeln.

Warum 1000 Franken?
1000 Franken sind ein Betrag, der CIVIVA hilft. Gleichzeitig ist es ein Betrag, den viele sich als Spende leisten können: Wenn nur 100 Personen 1000 Franken spenden, haben wir unser Ziel erreicht.

Auf welches Konto soll ich das Geld überweisen?

CIVIVA, 8000 Zürich
Postkonto: 85-594763-0
IBAN: CH60 0900 0000 8559 4763 0
Zahlungszweck: 1000er-Club